Palliative Care in der Langzeitpflege

Palliative Care versteht sich als ganzheitliche Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen, welche die Bedürfnisse der Patienten und ihrer Angehörigen ins Zentrum der Pflege stellt. Die Teil-nehmenden erarbeiten vertiefte Kenntnisse in der Palliative Care und den häufigsten Beschwerden im Rahmen einer chronisch fortschreitenden Erkrankung und kennen einfache Unterstützungsmöglichkeiten. Sie setzen sich mit rechtlichen und ethischen Fragen in der Palliative Care auseinander und erlangen eine grössere Sicherheit in der Kommunikation mit Betroffenen und ihren Angehörigen. Sie entwickeln das Bewusstsein für die spirituellen und existentiellen Bedürfnisse von schwerkranken und sterbenden Menschen. Sie setzen sich mit dem Prozess des Sterbens auseinander und werden sich ihrer Rolle als Begleiter/-in von Schwerkranken und Sterbenden bewusst.
Alle Kursdaten: 

Mittwoch, 05./ 12./ 19. Februar, 04./ 18./ 25. März, 01. April 2020

Zeit: 

08.30 – 11.30 und 13.00 – 16.00 Uhr

Dauer: 

7 x 6 Stunden

Kursinhalt: 

Tag 1

  • Einführung in die Grundlagen der Palliative Care
  • Bedeutung der Palliative Care
  • Bedeutung der Erschöpfung und Müdigkeit bei chronisch fortschreitenden
  • Erkrankungen
  • Unterstützungsmöglichkeiten nach Ansätzen der Palliative Care

Tag 2

  • Grundlagen des chronischen Schmerzes
  • Schmerzen und Symptome bei Menschen mit kognitiver und kommunikativer
  • Beeinträchtigung
  • Möglichkeiten der Schmerzerfassung und entsprechende Unterstützung

Tag 3

  • Symptommanagement ausgewählter Beschwerden bei schwerkranken Menschen
  • (Anorexie/Kachexie, Verstopfung/Durchfall, Durst, Atemnot)
  • Wahrnehmung und Linderung von körperlichen und seelischen Leiden
  • Einflussfaktoren bei körperlichen und seelischen Beschwerden

Tag 4

  • Leben mit einer chronisch fortschreitenden Erkrankung
  • Leben im Bewusstsein des nahenden Sterbens mit Einbezug von Betroffenen
  • Unterstützung Angehöriger in der Palliative Care mit Einbezug von Betroffenen
  • Kommunikation mit schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen
  • Einbezug des persönlichen Umfeldes

Tag 5

  • Unterstützung in der Sinnsuche und in der Trauer
  • Auseinandersetzung mit religiös-kulturellen und spirituellen Themen in der Palliative Care
  • Abschiedsrituale in den verschiedenen Religionen
  • Besuch Krematorium / Friedhof

Tag 6

  • Ethische, moralische, juristische Aspekte im Bezug zur Palliative Care
  • Patientenwillen, Behandlungsabbruch, Sterbebegleitung, Sterbehilfe
  • Umgang mit Patientenverfügungen
  • Respektieren unterschiedlicher Werthaltungen

Tag 7

  • Eintritt des Todes und die nächsten Schritte und Aufgaben
  • Körperliche Veränderungen nach dem Tod
  • Trauer und Schmerz als notwendigen und heilsamen Prozess
  • Aufmerksamkeit für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche
  • Umgang mit belastenden Situationen – eigene Abgrenzung

Anmeldung und Kontakt

Kursstatus

freie Plätze

Durchführungsort

Kurslokal SRK, Maihofstrasse 95c, 6006 Luzern (1. Stock)