Verleihung der Henry-Dunant-Medaille

Anerkennung für das freiwillige Engagement

Erica züst übergibt Peter Troxler die Medaille
Seit 12 Jahren engagiert sich Peter Troxler für den Fahrdienst des Rotes Kreuz Kanton Luzern. Mit viel Freude chauffiert er regelmässig Menschen an ihr Fahrziel und erleichtert ihnen so den Alltag. Als Anerkennung übergibt ihm Geschäftsführerin Erica Züst die Henry-Dunant-Medaille.⁠

Nach seiner Pensionierung suchte sich Peter Troxler aus Willisau eine sinnstiftende Arbeit. Beim Rotkreuz-Fahrdienst wurde er fündig. Seit 12 Jahren fährt er 3-8 Mal pro Woche unsere Kundinnen und Kunden an ihr Fahrziel, sei dies zur Dialyse, zum Coiffeur oder an ein Konzert. Sein Engagement übt er mit viel Freude und Herzblut aus, weshalb er von seinen Fahrgästen hoch geschätzt wird und eine grosse Bereicherung für das SRK Kanton Luzern ist.

Als Anerkennung überreichte Erica Züst, Geschäftsführerin des SRK Kanton Luzern, Peter Troxler die Henry-Dunant-Medaille. Die Medaille wird an Menschen verliehen, welche ausserordentliche Dienste für das Rote Kreuz verrichtet haben. Peter Troxler hat wesentlich zum Aufbau und Gelingen des Rotkreuz-Fahrdienstes im Kanton Luzern beigetragen. Dieses Angebot ist so wichtig, da es Personen ermöglicht, möglichst lange selbständig und unabhängig leben zu können.

Freiwillig für den Rotkreuz-Fahrdienst

Der Rotkreuz-Fahrdienst steht Personen zur Verfügung, die sich aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters, eines Unfalls oder einer Behinderung nicht selbständig fortbewegen können. Die Dienstleistung richtet sich somit an Menschen aller Altersgruppen, welche vorübergehend oder dauerhaft in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind. Solche Personen sind angewiesen auf engagierte Persönlichkeiten wie Peter Troxler. Möchten auch Sie sich freiwillig für Menschen in einer schwierigen Lebensphase einsetzen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Freiwillig engagieren

Kontaktangaben
Postadresse
Zeitliche Möglichkeiten
Beruf/Kenntnisse/Fähigkeiten
Gewünschte Einsatzmöglichkeiten