Sicherheit rund um die Uhr

Notrufsysteme

Schauen Sie sich im Erklärfilm an, wie einfach der Rotkreuz-Notruf funktioniert

Sie möchten Ihre Selbständigkeit bewahren und weiterhin selbstbestimmt leben, sei es in den gewohnten vier Wänden oder draussen unterwegs? Mit dem SRK-Notruf wird per Knopfdruck im Notfall ein Alarm ausgelöst. Die Alarmzentrale organisiert sofort Hilfe. Unsere verschiedenen Rotkreuz-Notruf-Angebote garantieren seit mehr als 30 Jahren Sicherheit – zu Hause und unterwegs. Für Sie und Ihre Angehörigen.

Unsere Rotkreuz-Notrufzentrale ist täglich rund um die Uhr (7x24h) erreichbar und organisiert sofort Hilfe für Sie. Jeder Alarm wird von einer qualifizierten Fachperson entgegengenommen. Sie weiss genau, wie sie sich verhalten muss und hat alles zur Hand, um sofort das Richtige zu tun. In einem Notfall, bleibt sie mit Ihnen so lange in Sprechkontakt - bis Hilfe vor Ort eingetroffen ist. Je nachdem kommt Ihnen eine Ihrer Kontaktpersonen (z.B. Familienmitglied oder Nachbarn) oder der Rettungsdienst zur Hilfe.

Wie funktioniert der Rotkreuz-Notruf?
  1. Sie sind in einer Notlage und können sich nicht mehr selbst helfen. Mit Ihrem Handsender lösen Sie den Notruf aus.
  2. Eine ausgebildete Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Rotkreuz-Notrufzentrale meldet sich sofort. Dank der Freisprecheinrichtung können Sie in Ihrer Wohnung einfach in den Raum sprechen – sogar über mehrere Zimmer hinweg.
  3. Automatisch hat die Rotkreuz-Notrufzentrale die wichtigsten Daten vor sich: Ihre Adresse, die Kontaktdaten Ihrer Kontaktpersonen, Ihre Gesundheitsdaten usw.
  4. Die Mitarbeitenden in der Notrufzentrale rufen nun der Reihe nach Ihre Kontaktpersonen an und die erste verfügbare Person wird gebeten, bei Ihnen sofort nach dem Rechten zu sehen. In medizinischen Notfällen bieten wir gleichzeitig Ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst auf.
  5. Natürlich bleiben wir so lange mit Ihnen in Kontakt, bis die Hilfe eingetroffen ist.

Sie müssen sich um nichts kümmern

Wir organisieren alles für Sie. Wir garantieren, dass die Geräte rund um die Uhr ohne Unterbrechung laufen und bieten Ihnen technischen Service bei Störungen. 

Wie bekomme ich den Rotkreuz-Notruf?
  1. Zuerst beraten wir Sie individuell, welches Notrufsystem sinnvoll ist.
  2. Im nächsten Schritt füllen Sie den Fragebogen aus. Dieser kann online ausgefüllt werden oder wir stellen Ihnen den Fragebogen per Post zu.
  3. Wir nehmen alle Daten, die für einen Notfall wichtig sind, in unser System auf. Zum Beispiel Ihre Adresse, die Namen und Telefonnummern Ihrer Kontaktpersonen, eventuell auch Ihre Gesundheitsdaten und Ihre aktuell benötigten Medikamente.
  4. Sie informieren Ihre Kontaktpersonen über den Notruf und geben ihnen einen Wohnungs- und Hausschlüssel oder organisieren ein Schlüsseldepot.
  5. Wir bieten einen Techniker auf, der das Gerät bei Ihnen installiert und Ihnen die nötigen Handgriffe erklärt.

Wünschen Sie eine unverbindliche Beratung? Rufen Sie uns einfach an: 041 418 70 11

Wie viele Kontaktpersonen muss ich benennen?

Grundsätzlich brauchen wir mindestens drei Kontaktpersonen in Ihrer Nähe. Je mehr Kontaktpersonen benannt werden können, die den Schlüssel zu Ihrer Wohnung besitzen, desto besser. Wenn Sie keine drei Kontaktpersonen haben, melden Sie sich bei uns und wir werden eine gemeinsame Lösung finden. 

Rufen Sie uns einfach an: 041 418 70 11

Wie funktioniert der Rotkreuz-Notruf für unterwegs?

Für Ihre Sicherheit unterwegs bieten wir Ihnen ein Notrufgerät, das mit einem GPS-Sender ausgestattet ist (Ortungssystem per Satellit). Damit können wir sehen, wo Sie sich befinden, falls Sie dies aus irgendeinem Grund nicht sagen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Notruf jetzt auch für unterwegs

Wie viel kostet der Rotkreuz-Notruf?
  • Rotkreuz-Notruf CASA GSM: CHF 60.-- monatlich
  • Mobil I – eigenes Mobiltelefon: CHF 33.– monatlich
  • Mobil II GPS: CHF 60.-- monatlich

Dazu kommen einmalig CHF 100.– für die Installation

Sämtliche Tarife für den Rotkreuz-Notruf finden Sie in Tarife Notrufsysteme. 

Übernimmt die Krankenkasse Kosten für den Rotkreuz-Notruf?

Je nach Krankenkasse und Versicherungsschutz ist es möglich, dass sich Ihre Krankenkasse an den Kosten beteiligt. Am besten fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.

Sicherheit nach Mass

Wählen Sie den Notruf, der zu Ihnen passt. Sind Sie aktiv und viel unterwegs? Oder bevorzugen Sie ein Gerät zu Hause? Vielleicht brauchen Sie auch zusätzliche Schutzmassnahmen oder benötigen etwas Entlastung Zuhause.