Ich helfe in Luzern

Jael Weber - Freiwillige beim JRK Luzern

Jael Weber engagiert sich beim Jugendrotkreuz Luzern. Alle zwei Wochen besucht die 17-jährige Kantischülerin Kinder im Asylzentrum Sonnenhof, um mit ihnen zu spielen, zu basteln und zu lachen.
Jael Weber mit Rotkreuz T-Shirt

Kurz nach Ausbruch der Coronapandemie im Jahr 2020 hat sich Jael Weber entschieden, dass sie sich freiwillig engagieren möchte. Die Zeit neben dem Homeschooling wollte sie sinnvoll nutzen. Bei ihrer Recherche ist die Gymnasiastin auf das Jugendrotkreuz und seine Aktivitäten aufmerksam geworden. Das Projekt «Träffponkt» hat sie sofort angesprochen.

Im Rahmen des Projekts besucht die Hildisriederin mit weiteren Freiwilligen jede zweite Woche Kinder im Asylzentrum Sonnenhof in Emmenbrücke. Ziel dabei ist es, den Kleinsten auf spielerische Art die Schweizer Kultur näherzubringen, Deutsch zu vermitteln und eine Abwechslung zum Alltag zu ermöglichen. Die Freiwilligen stellen das Programm dabei selbst zusammen - sei dies Schmetterlinge basteln, Memory spielen oder Teig kneten.

Man merkt, dass das, was wir haben, nicht selbstverständlich ist.
Jael Weber, Gymnasiastin

Obwohl Jael mit der Schule viel zu tun hat, möchte sie die Tätigkeit beim JRK nicht missen. «Wir werden jedes Mal von strahlenden Kinderaugen begrüsst und am Schluss möchte man uns kaum mehr gehen lassen». Gerade diese Freude an den kleinen Dingen bewundert sie und motiviert sie jedes Mal aufs Neue. 

Danke, Jael, für deinen wertvollen Einsatz.